Evaluierung, Auswahl und Implementierung von IT Systemen


Der Versuch, IT als einzigen Ansatz der Lieferketten Verbesserung zu verwenden, kann die Dinge verschlechtern. Erfolgreiche Innovatoren verwenden IT zur Integration ihrer Lieferanten und Kunden in eine virtuelle Lieferkette.

Im Allgemeinen ist festzustellen, dass Transaktionssysteme (z.B. Legacy- und ERP Systeme) bezüglich ihrer analytischen Fähigkeiten schwach sind, in diesem Bereich haben analytische Systeme (wie beispielsweise SCM Systeme) klare Vorteile. Ein Nachteil analytischer Systeme liegt darin begründet, dass sie auf - aktuelle - Daten von Transaktionssystemen angewiesen sind bzw. zugreifen müssen.

IT, speziell SCM Systeme können dazu beitragen, einen Wettbewerbsvorsprung in Ihrer Branche zu erlangen, gewährleitet wird dies durch die Optimierung des Wissens-, Güter- und Geldflusses quer durch die gesamte Lieferkette.

Es ist bekannt, dass Transaktionssysteme nicht ausreichen, um die Schnittstellen (z.B. zwischen den Abteilungen innerhalb der Unternehmung und solche zwischen der Unternehmung und deren Lieferanten einerseits und deren Kunden andererseits) einer Lieferkette im Hinblick auf ihre Kommunikations-, Waren- und Geldflüsse zu optimieren. Analytische Systeme hingegen bieten eine hohe Integration dieser Funktionen. Von besonderer Bedeutung für die Unternehmungen ist daher eine synchronisierte und gesamtheitliche Sicht auf ihre Potentiale. Dies kann nur durch die Integration von transaktionaler IT mit analytischer IT erreicht werden.

 

Kontakt:
office@supply-nexus.com

  Bookmark and Share

Drucken

 

SUPPLY NEXUS LOGISTIK und SUPPLY CHAIN MANAGEMENT, TELEFON (+43) 02622/351 10, MOBIL (+43) 0699/102 069 37, office@supply-nexus.com